Gemeinwohl Ökonomie

Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft

Unsere Motivation, eine Gemeinwohlbilanz zu erstellen:

Wirtschaft ohne Wachstumszwang, Alternativen zum derzeitigen Wirtschaftsmodell mit allen Beteiligten leben.

 

Die „Gemeinwohl-Ökonomie“ ist nach unserer Ansicht eine profunde Antwort auf die vielgesichtige Krise der Gegenwart: Finanzblasen, Arbeitslosigkeit, Armut, Klimawandel, Migration, Globalisierung, Demokratieabbau, Werte- und Sinnverlust. Die „Gemeinwohl-Ökonomie“ beruht – wie die Marktwirtschaft – auf privaten Unternehmen und individueller Initiative, jedoch streben die Betriebe nicht in Konkurrenz zueinander nach Finanzgewinn, sondern sie kooperieren mit dem Ziel größtmögliches Gemeinwohl zu stiften– ein fundamentaler Neuansatz. Und genau um diesen Ansatz geht es uns.

 

Die Cammerlander-Häuser haben sich immer als Gaststätten der freundlichen Begegnung verstanden, als Ermöglichungsorte zwischenmenschlicher Gefühle, als gastronomisches Angebot der gemütlichen, qualitätvollen Bewirtung in gleichzeitig traditionswacher und moderner, weltoffener Atmosphäre. Bestmögliche, kompetente GastgeberInnen zu sein – das ist der Kern dieser Sache. Und ist doch weit mehr darüber hinaus.

 

> Mehr zum Gemeinwohlprojekt (PDF)